Barrierefrei:EN 301 549

Aus Wiki-BKA
Wechseln zu: Navigation, Suche


Zuletzt aktualisiert: 9. September 2019

Die neue Version des Europäische Standards EN 301 549 ist seit August 2018 veröffentlicht unter Version 2.1.2 Es sind darin alle Erfolgskriterien (Europäische Standard EN 301 549) aus WCAG 2.1 referenziert, siehe Richtlinien für barrierefreie Webinhalte - WCAG 2.0 und WCAG 2.1.

EN 301 549 in Version 2.1.2 gilt als harmonisierte Norm im Rahmen der EU-Richlinie für barrierefreie Web-Inhalte und mobile Apps - siehe auch zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 und des Web-Zugänglichkeitsgesetzes in Österreich

Die Europäische Kommission hat mit dem Mandat 376 die europäischen Normungsorganisationen CEN, CENELEC und ETSI beauftragt, das europäischen Vergaberecht zu harmonisieren. Im Februar 2014 wurde der neue Europäische Standard EN 301 549, der Anforderungen an Barrierefreiheit bei der Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) durch die öffentliche Hand vorgibt, veröffentlicht. Die Standard-Dokumente sowie ein Werkzeug zum Umgang mit EN 301 549 für Beschaffungsvorgänge sind bislang in englischer Sprache verfügbar.


Europäischer Standard zur Beschaffung von barrierefreien IKT-Produkten und Dienstleistungen

Der Europäische Standard EN 301 549 "Accessibility requirements suitable for public procurement of ICT products and services in Europe" beinhaltet Vorgaben für web-basierte und nicht web-basierte Anwendungen, Dokumente und Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im Allgemeinen im Rahmen des öffentlichen Beschaffungswesens. Gemeinsam mit den drei Technischen Reports (TR 101 550, TR 101 551 und TR 101 552) bietet der Standard einen Framework zur Unterstützung der Anstrengungen der EU-Mitgliedsländer, um deren elektronische Services allen Nutzerinnen und Nutzern barrierefrei zugänglich zu machen.

Die Anforderungen im Standard-Dokument fassen bestehende internationalen Richtlinien für barrierefreie IKT zusammen und enthalten entsprechende Referenzen, unter anderem auf WCAG 2.0 (Richtlinien für barrierefreie Webinhalte) im Konformitätslevel AA, auf EN ISO 9241-171:2008 (entspricht ÖNORM EN ISO 9241-171:2008 11 01 – Ergonomie der Mensch-System-Interaktion – Teil 171: Leitlinien für die Zugänglichkeit von Software), auf EN ISO/IEC 17000:2004 betreffend Konformitätsbewertung und -verfahren und mehr.

Zu den einzelnen Dokumenten:

EN 301 549 V2.1.2 (2018-08) – Accessibility requirements suitable for public procurement of ICT products and services in Europe

Die Version EN 301 549 V2.1.2 (2018-08) enthält alle A und AA-Kriterien der WCAG 2.1.

Das Dokument legt die funktionalen Anforderungen an die Barrierefreiheit für IKT-Produkte und Dienstleistungen zusammen mit einer Beschreibung der Testverfahren und Bewertungsmethoden für jede Zugänglichkeits-Anforderung in einer Form fest, die für den Einsatz in der öffentlichen Beschaffung in Europa einsetzbar ist und auch für andere Bereiche, so etwa die Beschaffung in der Privatwirtschaft, zu Grunde gelegt werden kann. Öffentliche Beschaffer, die Anforderungen für ihre Einkäufe zu identifizieren haben, als auch Hersteller, finden damit ein grundlegendes Werkzeug vor.

Das Dokument umfasst die notwendigen funktionalen Anforderungen und stellt ein Referenzdokument dar, so dass, wenn die Verfahren von verschiedenen Akteuren verfolgt werden, die Ergebnisse der Tests ähnlich sind und die Interpretation dieser Ergebnisse klar ist. Die Testbeschreibungen und die Bewertungsmethodik orientieren sich in ihrer Detailstufe gemäß ISO/IEC 17007:2009, so dass die Konformitätsprüfung aussagekräftige Ergebnisse liefern kann.

Die Anforderungen umfassen (Abschnitte im Dokument):

  • Allgemeine Anforderungen
  • Elektronik und Computertechnik mit Zwei-Wege-Sprachkommunikation
  • Elektronik und Computertechnik mit Video-Ressourcen
  • Hardware
  • Web (Dokumente und Software) – enthält alle Level A und Level AA - Erfolgskriterien von WCAG 2.0 als Mindestanforderung
  • Nicht-Web-Dokumente – orientiert sich an den Richtlinien der WCAG2ICT Task Force
  • Software – allgemein, ausgenommen Web, Interoperabilität mit Assistierenden Technologien, Autorenwerkzeuge etc. (referenziert unter anderem EN ISO 9241-171:2008)

Dokumente (in Englisch):

Die EU-Norm EN 301 549 V1.2.1 (2015-04) ist auch als DIN EN-Norm veröffentlicht und kann in Deutsch bei Austrian Standards erworben werden: https://shop.austrian-standards.at/action/de/public/details/553709/DIN_EN_301549_2015_11

TR 101 550 V1.1.1 (2014-02) – Technical Report – Documents relevant to EN 301 549 "Accessibility requirements suitable for public procurement of ICT products and services in Europe"

TR 101 550 listet alle Dokumente auf, die bei der Erstellung der Anforderungen an die Barrierefreiheit für die öffentliche Beschaffung von IKT-Produkten und -Dienstleistungen in Europa gemäß EN 301 549 berücksichtigt wurden und werden und bietet damit eine Referenzquelle zur Durchführung der Testverfahren. Neben den Quellen-Angaben enthalten sie zusätzlich Erläuterungen für die Nutzer der Europäischen Norm mittels Klarstellungen und ergänzender Informationen zu den Mess- und Testmethoden, insbesondere dann, wenn kein weltweit vereinbarter Test existiert. Lücken werden als solche benannt, Testbeschreibungen und Bewertungsmethoden entwickelt. In den Ausnahmefällen (in denen keine Beschreibungen und Methoden angeführt werden können), sind Empfehlungen angegeben, wie die Lücken gefüllt werden sollen.

Dokument (in Englisch): TR 101 550 V1.1.1 (2014-02)

TR 101 551 V1.1.1 (2014-02) – Technical Report – Guidelines on the use of accessibility award criteria suitable for public procurement of ICT products and services in Europe

Dieser Technische Report beschäftigt sich mit möglichen Vertragskriterien hinsichtlich der funktionalen Anforderungen an die Barrierefreiheit von IKT-Produkten und Dienstleistungen gemäß EN 301 549. Es enthält Leitlinien für die Beschaffungsbehörden, die beabsichtigen, IKT-Produkte und Dienstleistungen auf den Einsatz von preisrelevanten Kriterien zu den einzelnen Bereichen der Bedürfnisse der Nutzer in der öffentlichen Beschaffung von IKT-Produkten und Dienstleistungen zu erwerben. Mögliche Ausnahmen von der Anwendung der EN bei öffentlichen Aufträgen (zum Beispiel nationale Sicherheit, Wartung, Reparatur oder gelegentliche Überwachung) sind in TR 101 550 behandelt.

Dokument (in Englisch): TR 101 551 V1.1.1 (2014-02)

TR 101 552 V 1.0.0 (2014-02) – Guidance for the application of conformity assessment to accessibility requirements for public procurement of ICT products and services in Europe

Dieser Technische Bericht (TR) beinhaltet alle Informationen und Dokumentation, die im Rahmen des Beschaffungsprozesses notwendig sind, um die Erfüllung der funktionellen Anforderungen an Barrierefreiheit gemäß EN 301 549 und nach den Vergabekriterien überprüfen zu können (Konformität) – unabhängig davon, ob die Konformität über eine Selbsterklärung, mittels Bescheinigung durch eine zweite Partei oder durch Zertifizierung erfolgt.

Darüber hinaus bietet dieser Fachbericht Leitlinien für Konformitätsbewertungsmechanismen für die Barrierefreiheit im Rahmen des Vertragsmanagements in der Post-Vergabephase. Es ist auch in der Pre-Procurement-Forschungsphase und auch bei den Vertragsverhandlungen nützlich. Die Bieter können es bei der Angebotserstellung heranziehen.

Dokument (in Englisch): TR 101 552 V 1.0.0 (2014-02)

Werkzeug und Links (in Englisch)


Zurück zur Startseite "Barrierefrei"